INFORMATIONEN FÜR DAS TOP-MANAGEMENT DER MEDIEN-INDUSTRIE
22.02.2017

Blick nach vorne

Ringier sucht eine Zukunft. Zahlen lösen Buchstaben ab. Helden verschwinden. Eine Firma in der Transformation » weiter

2017 - Multimedia schafft mehr Kundennähe

2017 ist das Jahr der besonderen Herausforderungen für die klassischen Zeitungs- und Zeitschriftenmedien. Und unbestreitbar wird die Schlacht am Markt, beim Kunden, verloren oder gewonnen. Die rasant fortschreitende  Digitalisierung erfordert neben der klassischen Marktbearbeitung ein kreatives Data-Mining. Neue Kunden, neue Angebote der Medienhäuser werden dazu entscheidend neben der Optimierung der internen Arbeitsprozesse beitragen. Mehr und es  viel besser tun  als der Kunde es erwartet. Und dies zu wirtschaftlichen Bedingungen. Damit gibt es viel Potenzial, täglich ein Stück näher an den Kunden – ob im Verlag, der Redaktion, im Vertrieb und der Verlags-Logistik -  zu rücken. Der aktive, kundennahe Verkauf von multimedialen Angeboten der Medienhäuser kann zum nachhaltigen Erfolgsfaktor werden.

Das heute Beste ist nie gut genug

EidosMedia: Gabriella Franzini sagt Adieu!

» weiter

Der Wandel ist spürbar

Im internationalen Vergleich stehen die Schweizer Medien noch gut da. Doch die digitale Revolution unterspült auch ihre Fundamente. » weiter

Krone Multimedia arbeitet mit Beacons

Via Beacons spielt die Kronen Zeitung ihren App-Nutzern nun Werbebotschaften zu. Startschuss war das Pilotprojekt mit der Bank Austria. Ein Fazit.
» weiter

Fotografieren ist mehr als nur das schnelle Bild: der Trend zum bewussten Foto

Thomas Güttler, Geschäftsführer des Spezialisten für hochwertiges Fotozubehör Rollei, sieht für 2017 eine verstärkte Rückkehr zum komponierten und ästhetisch inszenierten Foto, bei dem der künstlerische Akt nicht erst bei der digitalen Nachbearbeitung beginnt. » weiter
© PreMedia Newsletter Home - PreMedia Newsletter, Informationen für die Medien-Industrie